News

MPV MEDICAL erhält Vision.A-Award 2016 Auszeichnung

Pressemitteilung:

Neues Produkt für atemwegserkrankte Kinder von MPV MEDICAL wird mehrfach ausgezeichnet

Putzbrunn, 22.03.2016 (mpv) – Das Münchner Familienunternehmen MPV MEDICAL hat für seine E-Health-Lösung Jordistick gleich zwei Auszeichnungen erhalten. So erzielte das interaktive Trainingsspiel zum Inhalieren für Kinder den dritten Platz beim Vision.A-Award für wegweisende Business-Lösungen. Simon Abstreiter, verantwortlich für Marketing und Produktmanagement bei MPV MEDICAL, nahm den Preis vergangenen Mittwoch in Berlin entgegen. Darüber hinaus hat die Jury des IT-Innovationspreises den Jordistick auf die Bestenliste für IT-Lösungen in der Kategorie E-Health gesetzt. Beide Wettbewerbe wollen das Augenmerk auf kreative Kommunikation im Digitalbereich lenken und Unternehmen mutige Anreize geben. „Wir freuen uns, dass wir es in einem starken Umfeld von Mittelständlern und Konzernen so weit nach vorn geschafft haben“, bilanziert Franz Abstreiter, geschäftsführender Gesellschafter von MPV MEDICAL.

Wenn kleine Kinder mit chronischen Atemwegserkrankungen täglich mehrmals inhalieren sollen, zeigt sich der Faktor Compliance in großem Ausmaß. Die Kooperationsbereitschaft der Kleinen ist auch hier für den Therapieerfolg entscheidend. Darum wurde Franz Abstreiter sofort hellhörig, als ihm Dieter Kirsch aus Thüringen sein Inhalationsspiel vorstellte. Der Vater eines an Mukoviszidose erkrankten Kindes namens Jordi war schon bei mehreren Firmen vorstellig geworden und hatte schließlich in MPV MEDICAL seinen Partner gefunden. Das Unternehmen mit 20 Mitarbeitern bietet seit 1997 Lösungen im Segment Respiratory Care. Erfolgreichstes Produkt ist MicroDrop Family2, ein verordnungsfähiges Inhalationsgerät. Mit dem Jordistick ist nun ein interaktives Trainingsspiel entstanden, in welchem Kinder ab drei Jahren das Geschehen mit ihrer Atmung steuern können. Zugleich misst ein Sensor, Kernstück des Jordistick, 150 Mal pro Sekunde die kindliche Atmung. Der betreuende Arzt und die Eltern können die Parameter Atemintensität, Atemlänge und Atempause passend zum Therapiestand einstellen. Seit Ende 2015 ist nun alles komplett: Das Gerät ist als Medizinprodukt der Klasse II a zertifiziert, die Website jordistick.de freigeschaltet und der Stick im Fachhandel erhältlich. Alles, was Eltern dann noch benötigen, ist ein PC oder Laptop mit USB-Anschluss unter dem Betriebssystem Windows sowie Inhalationsgerät und Vernebler.
Indikationen für den Jordistick sind Lungenerkrankungen wie Asthma, Mukoviszidose, Bronchitis oder Chronisch-Obstruktive Lungenerkrankungen (COPD). Asthma ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter, sie bricht zu mindestens 70 Prozent vor dem fünften Lebensjahr aus, so der Lungeninformationsdienst des Helmholtz- Zentrums. An Mukoviszidose sind in Deutschland rund 8.000 Kinder erkrankt. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO nimmt die Bedeutung von Lungenerkrankungen in den nächsten 20 Jahren weltweit zu.

Digitale Kommunikation im Apotheken- und Pharmamarkt im Fokus

Der Vision.A-Award ist ein Preis von Apotheke Adhoc, einer reichweitenstarken Branchenpublikation der Berliner Agentur El Pato. Er wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt, um herausragende Konzepte im Apotheken- und Pharmamarkt auszuzeichnen. Mit den fünf Kategorien Business-Lösungen, Internetwerbung, Kommunikationsstrategien, disruptive Digitallösungen sowie Corporate Social Responsibility bildet er ein weites Feld von digitalen Kommunikationsformen ab. Die Preisträger erhalten ein Paket mit Medialeistungen in einem Gesamtwert von 50.000 Euro. Im Vorfeld der Prämierung veranstaltete Apotheke Adhoc eine Digitalkonferenz mit illustren Vortragsrednern wie Sascha Lobo oder Florian Schumacher.

Wo der Mittelstand Digitalisierung erfolgreich einsetzt

Der IT-Innovationspreis der Initiative Mittelstand, beheimatet beim Karlsruher Huber Verlag, besteht hingegen schon einige Jahre. In den 38 Kategorien von App bis Virtualisierung zeichnet die Jury gelungene IT- Lösungen aus. Die Bestenliste in der Kategorie E-Health vermittelt eine Ahnung davon, wie vielversprechend sich Digitalisierung im Austausch zwischen Patient, Arzt, Apotheker und Leistungsträger gestalten kann.

73 Zeilen, 4.209 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Die MPV MEDICAL mit Sitz in Putzbrunn bei München engagiert sich seit 1997 im Bereich Respiratory Care. Das Unternehmen bietet Produkte, um respiratorischen Erkrankungen vorzubeugen, zu diagnostizieren und zu therapieren. Das Angebot umfasst verordnungsfähige wie auch OTC- Produkte. MPV MEDICAL betreibt deren Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb sowie angrenzende Services. Das 20köpfige Team um Geschäftsführer Franz Abstreiter ist als kompetenter Partner in Apotheken, Sanitätshäusern und im medizinischen Fachhandel anerkannt und verkauft ausschließlich über diesen Weg. Bei dem Jordistick handelt es sich um ein Medizinprodukt nach der EG-Richtlinie 93/42 EWG der Klasse II a.

Pressekontakt:

MPV MEDICAL GmbH
Franz Abstreiter
Geschäftsführender Gesellschafter
Wernher-von-Braun-Straße 1
85640 Putzbrunn bei München
Tel.: 089 – 72 99 700-0
Fax: 089 – 72 99 700-99
www.mpvmedical.com, info@mpvmedical.com

PR by Edelmann
Bettina S. Edelmann M.A.
Unterhachinger Straße 97 A
81737 München
Tel.: 089 – 444 78 230
Fax: 089 – 444 52 638
www.pr-by-edelmann.de, kontakt@pr-by-edelmann.de

Pressemitteilung als PDF herunterladen

error: Inhalt ist geschützt!